Gratis Telefonnummer:

0800 38 38 38

Reinigungsmittel richtig einsetzen

Der korrekte Umgang mit Chemikalien hilft Schäden zu vermeiden!

 

cleaning 932936 960 720

 

Grundsätzlich werden Reinigungsmittel in zwei Gruppen unterteilen: kalk- und fettlösend. Von daher kann das Versprechen einzelner Hersteller, eine Haushaltung mit nur einem einzigen Mittel reinigen zu können, nicht eingehalten werden. In Nasszellen zum Beispiel benötigt die Putzfrau einen Entkalker und in der Küche vorwiegend einen Fettlöser.

 

Auf Reinigungsmittel mit aufrauender Wirkung sollte die Putzfrau generell verzichten, weil damit die Oberfläche beschädigt wird. Eine raue Oberfläche hat zur Folge, dass der Schmutz noch besser haftet was dazu führt, dass das Objekt mit der Zeit immer schneller und stärker verschmutzt. Anstelle einer Chromstahlpolierpaste empfehlen wir z.B. einen Biostein zu verwenden.

 

Falls du unsicher bist, welche Inhaltsstoffe sich im Reinigungsmittel befinden, solltest du den Produkthinweis auf der Rückseite der Flasche lesen.


Adrian Gsell

 

Nächsten Monat informieren wir dich gerne zum Thema Mikrofasertechnologie.

Zurück
Drucken
E-Mail
Lesezeichen