Gratis Telefonnummer:

0800 38 38 38

Suchen Sie eine Putzfrau

Wer sich das Leben erleichtern und eine Raumpflegerin einstellen will, hat schnell einmal mehr Probleme als zuvor. «Die Probleme beginnen bei der Rekrutierung», erklärt Stephan Bär von der Putzfrauenagentur Bär in Hölstein. «Will man eine eigene Haushaltsunterstützung rechtmässig beschäftigen, muss man sich mit Verträgen, gesetzlichen Bestimmungen, Unfall- und Sozialversicherungen vielem mehr auseinandersetzen.»

Schön wäre es, wenn einem die Auswahl von qualifiziertem Personal und die bürokratische Mühsal abgenommen würden. Genau dies leistet die Putzfrauenagentur. Gegründet von Adrian Gsell im Jahr 2003 in Volketswil, ist die Firma auf die Reinigung von Privathaushalten spezialisiert und stellt ihren Kunden eine fest zugeteilte Arbeitskraft zur Verfügung. «Wir verzeichneten aus der Nordwestschweiz eine grosse Nachfrage. Um dieses Bedürfnis besser abzudecken, haben wir in Holstein eine Zweigstelle für die beiden Basel eröffnet», erklärt Adrian Gsell. «Unsere Überlegung war, die Qualität durch Kundennähe zu optimieren.» Hinter der Gründung der Putzfrauenagentur steht die Idee, professionelle Dienstleistungen rund um den Haushalt zu äusserst attraktiven Konditionen anzubieten. Die Kunden sollen sich um nichts kümmern müssen und sind von der Administration über die Einsatzplanung bis hin zur Ferienablösung entlastet. Der Kunde erhält lediglich einmal pro Monat eine Rechnung.

Leider werden in zahlreichen Haushaltungen Putzfrauen schwarz beschäftigt, was mit grossen Risiken verbunden und darüber hinaus Strafbar ist. Die Putzfrauenagentur will auch einen präventiven Beitrag gegen diese «unsauberen» Geschäfte leisten. Als Mitglied der Gewerkschaft Allpura untersteht die Firma einem Gesamtarbeitsvertrag, der sämtlichem Personal fortschrittliche und faire Anstellungsbedingungen garantiert.

Leider beschäftigen immer noch einzelne Haushaltungen Putzfrauen «schwarz», was mit grossen Risiken verbunden und darüber hinaus strafbar ist. Die Behörden haben angekündigt, bei Schwarzarbeit künftig härter durchzugreifen. Als Mitglied der Gewerkschaft «Allpura» untersteht die Putzfrauenagentur einem Gesamtarbeitsvertrag, der sämtlichem Personal fortschrittliche und faire Anstellungsbedingungen garantiert. «Freizeit ist knapp und ein entsprechendes Luxusgut. Wer uns mit dem Unterhalt seines Heimes beauftragt, hat mehr Zeit, sich um Dinge zu kümmern, die ihm Freude bereiten wie Familie, Freunde, Hobbys oder sportliche Aktivitäten», resümiert Stephan Bär, Geschäftsführer der Zweigstelle für die beiden Basel.

pdf baslerzeitung_2005 790.01 Kb

Zurück
Drucken
E-Mail
Lesezeichen